Schnell und erfolgreich in Ihre Selbständigkeit!
Schnell und erfolgreichin Ihre Selbständigkeit!

Häufig gestellte Fragen:

Frage: Für wen eignen sich die vorgestellten Existenzgründerkonzepte?

 

Antwort:

  • Für jeden, der sich aus dem Hamsterrad befreien will.
  • Für jeden, der in seinem aktuellen Job unzufrieden ist (aber auch wenn Sie zufrieden sind, Sie jedoch neue Herausforderungen suchen).
  • Für jeden, der selbst über seine Arbeitszeit und Arbeitsort bestimmen möchte.
  • Für jeden, der schon immer überlegt hat, sich selbständig zu machen, aber keine Idee hatte, wie er diesen Wunsch verwirklichen soll.
  • Für jeden, der bereits selbständig ist (z.B. als zusätzliches Geschäftsmodell, um weitere Einnahmequellen zu erschließen; oder als Ersatz für ein nicht mehr so gut funktionierendes Geschäft)

Frage: Ich wohne nicht in Deutschland. Kann ich die Konzept auch nutzen?

 

Antwort:

 

Das Existenzgründerkonzept ist zu 100% für in Deutschland ansässige Personen zugeschnitten. Es kann aber auch in Österreich oder in der Schweiz umgesetzt werden, wobei der Nutzer dann jedoch die rechtlichen Bestimmungen seines Landes zu beachten hat.

 

Wenn Sie außerhalb D-A-CH wohnen, sind die Konzept nur insoweit 1:1 umsetzbar, als dass Sie Ihre Zielgruppe im deutschsprachigen Raum ansprechen.

Frage: MUSS ich wiklich ein Gewerbe anmelden, wenn ich die vorgestellten Existenzgründerkonzepte umsetzen will?

 

Antwort:

 

JA! Jede auf Erwerb ausgerichtete Tätigkeit, die nicht im Auftrag eines Anderen (sprich: Arbeitgeber) gegen Entlohnung durchgeführt wird, ist eine gewerbliche Tätigkeit. Ausnahmen sind bestimmte Berufsgruppen, deren Tätigkeit als freiberufliche Tätigkeit eingestuft wird (Ärzte, Heilpraktiker, Künstler u.a.).

 

Solange Sie noch keine Einnahmen (Umsatzerlöse oder Provisionen) erhalten haben, handelt es sich um eine Vorbereitungsphase, in der Sie nicht gleich eine Gewerbeanmeldung vornehmen müssen. Sobald Sie das erste Geld erhalten, geht kein Weg an der Gewerbeanmeldung vorbei.

Frage: Ich habe keine Ahnung, wie ich eine Firma gründe. Wer hilft mir dabei?

 

Antwort:

 

Im Internet finden Sie zahlreiche kostenlose und vorallem brauchbare Informationen über die Vorgehensweise zur Firmengründung als Einzelunternehmer. Darüber hinausgehende Fragen (also Fragen zur Gründung einer GmbH oder anderen Rechtsform) sollten Sie mit Ihrem Steuerberater oder einem Anwalt für Wirtschaftsrecht besprechen.

Frage: Muss ich Steuern zahlen, wenn ich die Gründerkonzepte umsetze?

 

Antwort: (Nur gültig für Deutschland)

 

JA! Jede Art von Einkommen unterliegt erstmal grundsätzlich der Einkommens-steuer. Bei gewerblichen Einkünften kommen noch weitere Steuerarten hinzu, wie die Umsatzsteuer, Gewerbesteuer; bei GmbH's und anderen Kapitalgesellschaften auch noch die Körperschaftssteuer.

 

Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihren Steuerberater. Wir dürfen hier keine Aussagen dazu tätigen, weil es dazu einer Erlaubnis bedarf, die eben nur Steuerberater haben. In den wenigsten Fällen helfen Lohnsteuerhilfe-Vereine, weil die nur Arbeitnehmer mit Einkommen aus nichtselbständiger Tätigkeit beraten (evtl. noch mit Einkünften aus Vermietung und Verpachtung sowie mit Einkünften aus Kapitalvermögen).

Sobald neue Fragen gestellt werden, beantworten wir diese hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017-2019 ErfolgreichGruenden.info | Impressum |